FC Seon 1 - FCB 1 | 1:5 (0:1)

Derbysieg zum Saisonschluss. Der gelungene Auftritt gegen den Seetaler Mitstreiter war mitunter ein würdiger Abschied für Vollblutverteidiger Salvatore Rotella.

bfa. Rotella verlässt nach der zweiten Spielzeit in den Böjuer Farben den Seeklub aus beruflichen Gründen bereits wieder; spielerisch wie menschlich wird diese Lücke nicht so schnell zu schliessen sein. Mit seinem unnachahmlichen Staccato-Antritt brachte er auch im letzten Einsatz für den FCB den Gegner regelmässig in Verlegenheit. Das Heimteam schien nach einer intensiven Rückrunde, in welcher der Abstieg in überzeugender Manier abgewendet werden konnte, nicht mehr in Vollbesetzung antreten zu können. Beinwils Trainer Andi Hediger hingegen konnte beinah aus dem Vollen schöpfen, liess nochmals rotieren und nutzte somit die Gelegenheit, den eigenen Aufwärtstrend im spielerischen Bereich weiter zu pflegen. Das Schlussresultat von 5:1 für Böju war die Folge einer physisch wie spielerischen Überlegenheit praktisch über die gesamte Dauer der Partie. Sehr ansehnlich herausgespielte Treffer waren schliesslich ausschlaggebend für den positiven Abschluss dieser erfolgreichen Rückrunde der 1. Mannschaft.

Bemerkenswert: Der FC Seon verzichtete auf den Eintritt bei den Böjuer Zuschauern, da das Spiel ja eigentlich im Strandbad hätte stattfinden sollen. Wir danken dem FC Seon für diese nette, aufmerksame Geste!

FCB 2 zerpflückt Zofingen

Zum Abschluss der Saison liess auch die 2. Mannschaft ihre Qualitäten im Strandbad nochmals aufblitzen. In den ersten sechzig Minuten wurden die Gäste aus Zofingen richtiggehend vorgeführt. Böju war den berühmten Schritt schneller, gewann den Grossteil aller Zweikämpfe und überzeugte mit schnellen, präzisen Zuspielen in die Spitze. Eine 5:0-Führung durch Treffer von Sönmez, Andric (2) und Steiner (plus ein Eigentor) legte den Grundstein für diesen runden, wie auch sehr verdienten Abschluss dieser Saison. Nach verrückter Partie gelang es letztlich auch den Senioren, mit einem 6:5-Sieg über den FC Suhr eine schwierige Meisterschaft doch noch siegreich zu beenden. Gratulation an alle Teams und eine erholsame Sommerpause!

 

Seon - Beinwil am See 1:5 (0:1)
Zelgli. – 100 Zuschauer. – SR: Hanna Maykel (gut). – Tore: 33. Merz B. 0:1. 48. Suter 1:1. 54. Samadraxha 1:2. 60. Merz B. 1:3. 75. Wüst E. 1:4. 80. Wüst E. 1:5.
Beinwil am See: Fessler P. (46. Lovrenovic); Lutz, Schwab, Nivokazi (27. Lauber); Fessler T. (27. Wüst E.), Ott (27. Samadraxha), Zukaj, Merz F., Merz J. (27. Devetaku); Rotella, Holliger (27. Merz B.).

Beinwil am See ohne Culjak, Wüst L. (verletzt/krank);, Eichenberger, Keranovic (privat); Puselja, Scussel, Schneeberger, Hofmann, Briner, (n.i.A.).

 

Resultate:

FCB 2 – Zofingen 5:3

Senioren – Suhr 6:5