FCB 1 - FC Seon 1 | 2:0 (0:0)

Platzeinweihung auch sportlich ein Erfolg. Das Fest zur Platzeinweihung stellte sich für den FC Böju auch auf dem Spielfeld als stimmige Angelegenheit heraus.

 

bfa. Dennoch entpuppte sich die erste Halbzeit des Seetalderbys zunächst als äusserst dürftige Fussballkost. Für die Zuschauenden hatte die Partie etwas von einem spielerisch unattraktiven WM-Final, den man auch nur der Affiche wegen zu Ende schaut. Ansonsten man höchstwahrscheinlich den Kanal wechseln würde. Aber schliesslich war es ja die Partie des Platzeinweihungsfestes. Der sehr guten Stimmung ausserhalb des Feldes konnte das Gezeigte also nichts anhaben. Doch eine allgemeine Steigerung des Seeklubs war natürlich Bedingung, um Ball, Gegner und Score noch in die gewollte Richtung zu zwingen. Und über das Dreieck Sertan Kanik (Flankengeber), Elias Wüst (Assist vors Tor) und Bruno Merz (Torabschluss, einmal Fuss, einmal Kopf) gelang dieses Vorhaben gleich doppelt in fast identischer Ausführung zum 2:0 Schlussresultat. Von Seon kam in der Folge de facto kein Aufbäumen mehr. Trainer Andi Hediger und seine Mannschaft dürfen also zufrieden sein. Das Spiel war zwar harzig und von viel Fussballarbeit geprägt. Es war ein erzwungener Sieg; zu null jedoch (!) und mit einem letztlich eindeutigeren Resultat als man während der Partie hätte befürchten können. Der FCB hat nun aus fünf Spielen fünf Mal gepunktet.

Auch alle anderen Mannschaften gewannen ihre Vergleiche an diesem Heimspieltag der Superlative. Der FC Böju konnte am letzten Samstag auf der ganzen Linie Erfolge einfahren. Zunächst die Platzeinweihung; und ganz nebenbei erlebte der Böjuer Fussballverein einen dieser seltenen Ein-Tages-Siegesserien am See. Präsident Martin Hintermann sah man die Genugtuung, gepaart mit einem grossen Schuss Erleichterung, schon von Weitem an. Den höchsten Sieg und somit den perfekten Abschluss dieses Heimspieltages realisierte das Frauenteam von Steffi Kammermann. Muhen hatte keinen Stich und wurde mit 6:0 Toren nach Hause geschickt.

Matchballsponsoren Platzeinweihung: Urs Leutwyler, Reinach & TAGMAR AG, Dagmersellen.

 

Beinwil am See – Seon 2:0 (0:0)
Strandbad. – 150 Zuschauer. – SR Mosimann Toni (sehr gut). – Tore: 61. Merz B. 1:0. 71. Merz B. 2:0.

Beinwil am See: Lovrenovic; Holliger D., Schwab (73. Lauber), Merz F., Lutz; Kanik (67. Holliger R.), Ott (55. Schneeberger), Eichenberger, Wüst; Zukaj, Merz B. (81. Hofmann).   

Bei Beinwil am See nicht im Aufgebot: Merz J., Samadraxha, Puselja, Briner, Fessler T., Scussel, Nivokazi.

 

Resultate:

E – Seon

D – Kellerämter FC 7:3

C – Muri 6:2

FCB 1 – Seon 2:0

Frauen – Muhen 6:0

 

Vorschau:

Rohr – Senioren, Montag, 20.00