FCB 1 - SC Schöftland 2 | 5:1 (1:0)

Kurze Pause vor dem Endspurt. Erst am 11. Oktober treten die Seetaler zum nächsten Ernstkampf in Lenzburg an. Ein willkommenes Verschnaufen also vor den letzten Partien der Vorrunde.

 

bfa. Das Spiel am letzten Samstagabend wurde zwar erst nach knapp einer Stunde (vor-)entschieden, nachdem Joel Merz‘ kraftvolles Solo inkl. unhaltbarem Abschluss zum 3:0 Zwischenstand geführt hatte. Das Kennerauge sah jedoch schon bald nach Anpfiff, dass das Heimteam die spielerische Federführung übernahm, sich ein klares Chancenplus erarbeitete sowie die Hoheit in den Zweikämpfen besass. Feinkostfussballer Ardian Zukaj erwies sich als steter Gefahrenherd und markierte nach einer Freistosshereingabe aus Cornernähe mit dem Absatz die Böjuer Führung. Zehn Minuten nach Wiederanpfiff besorgte er im Strafraum auf engstem Raum und auf technisch ebenso souveräne Art und Weise auch noch den zweiten Treffer. Fabian Merz nach passgenauem Durchspiel erhöhte in der Schlussphase auf 4:0. Und nachdem Sertan Kanik kaum eine Minute später im Alleingang die halbe Abwehr vor dem Torhüterraum beschäftigte und ebenfalls mit viel Druck den gegnerischen Schlussmann zu einer Glanzparade zwang, stand einmal mehr Bruno Merz goldrichtig und staubte mit dem Kopf zur hohen Führung von 5:0 ab. Die vielen jungen, engagierten Spieler des SCS erzielten im Anschluss noch den verdienten Ehrentreffer.

 

Die 2. Mannschaft gewinnt spannendes Seetalderby

Auswärts in Meisterschwanden realisierte das Team von Giusi Brandonisio nach toller Mannschaftsleistung und nach Toren von Stefano Miraglia (2) und Manuel Schneeberger den ersten Vollerfolg dieser Saison. Ein wichtiger Schritt wurde getan. Der Mix aus jungen A-Junioren und erfahreneren Aktiven scheint sich langsam gefunden zu haben. Natürlich wird Böju 2 den Schwung dieser Euphorie gleich in den nächsten Vergleich gegen Rohr mitnehmen.

 

Beinwil am See – Schöftland 5:1 (1:0)
Strandbad. – 150 Zuschauer. – SR Shllaku. – Tore: 16. Zukaj 1:0. 57. Zukaj 2:0. 58. Merz J. 3:0. 86. Merz F. 3:1. 87. Merz B. 5:0. 88. SCS 5:1.

Beinwil am See: Lovrenovic; Holliger D. (80. Nivokazi), Schwab, Puselja (C), Lutz (75. Lauber); Ott, Merz F., Zukaj (62. Kanik), Eichenberger (70. Samadraxha); Merz B., Merz J. (62. Wüst).

Bei Beinwil am See nicht im Aufgebot: Kalt, Briner, Holliger R., Schneeberger, Scussel, Hofmann, Fessler T..

 

Resultate:

E – Tägerig 6:7

Lenzburg – C 9:5

Schönenwerd – B 6:0

Muri – D 8:1

Villmergen – C 4:2

Meisterschwanden – FCB 2 2:3

Baden – Frauen 2:2

 

Vorschau:

Rohr – FCB 2, Montag, 20.15