FC Buchs 1 - FCB 1 | 1:0 (0:0)

Quo vadis, Böju? Nach einem weiteren unerwarteten Punktverlust in Buchs wird sich der Seeklub bereits die Frage gefallen lassen müssen, wohin noch mit dem Rest dieser Saison? Vielleicht trägt das bevorstehende Cup-Achtelfinale die Antwort auf diese Frage in sich.

 

bfa. Nachdem in Schöftland auf den letzten Metern eine Zweitoreführung noch aus der Hand gegeben wurde, konnte Böju auch in Buchs zu wenig überzeugen. Vor der Partie konnte man zwar noch den legendären Rocky-Sound aus der Beinwiler Kabine vernehmen und in einem Boxfight hätten die Seetaler nach Punkten die Nase vielleicht auch noch knapp vorne gehabt. Doch jeder weiss, der Fussball folgt anderen Regeln und Gesetzen. Der Auftritt gegen das ebenfalls ziemlich bescheiden auftretende Buchs war alles in allem schlicht von zu wenig Überzeugung geprägt, vor allem auf den letzten zwanzig Metern. Was am letzten Freitagabend eine weitere Frage aufkommen liess: Befindet sich der FCB bereits in einer Krise? Denn trotz etlichen Chancen wollte wenig gelingen, was allgemein ein untrügliches Zeichen für eine Schaffenskrise darstellt.

Und nun im Cup?

Wie gerufen scheint da das Cup-Achtelfinale am nächsten Mittwoch im Strandbad gegen Entfelden zu kommen. Der Cup bot schon vielen Teams, welche unter Wert platziert waren, die Möglichkeit, sich rehabilitieren, den Karren wieder aus dem mentalen Dreck ziehen zu können. Der Gegner aus der Aarauer Agglo geht nach dem beeindruckenden Meisterschaftsauftritt im Strandbad vor wenigen Wochen, vor allem in der ersten Halbzeit, als klarer Favorit in diesen Cupfight. Die Strandbadtruppe muss sich vielleicht doch nochmals Rocky in Erinnerung rufen: „Der Punkt ist nicht der, wie hart einer zuschlagen kann, es zählt bloss, wie viele Schläge er einstecken kann und ob er trotzdem weiter macht.“

 

FCB-Frauen: 14 Spiele – 14 Siege.

Unbeirrt und mit einem weiteren 3:0-Erfolg auf dem Konto zieht das Damenteam seine Kreise im Orbit. Gegen Mutschellen, die direkten Konkurrentinnen auf dem zweiten Platz, wird das Team von Steffi Kammermann am nächsten Samstag auswärts antreten. Eine spannende Partie, welche bestimmt viel Unterstützung von Zuschauerseite verdient.

 

Buchs - Beinwil am See 2:2 (0:1)

Wynenfeld . - Zuschauer: 75. - SR: Albayrak. - Tore: 57. Buchs 1:0 (P).

FC Beinwil am See: Lovrenovic; Holliger (61. Lauber), Merz F., Puselja (44. Briner), Lutz; Schneeberger (73. Culjak), Fessler, Kanik (61. Merz J.), Samadraxha; Wüst (54. Merz B.), Baumann.

Ersatz: Pellegrino (ET).

Nicht im Aufgebot: Kalt, Zukaj, Eichenberger, Nivokazi, Schwab, Ott.

 

Resultate:

B - Kölliken