FC Seon - FCB 1 3:1 (1:1)

Der Bessere verliert. Trotz Feldüberlegenheit verliert die 1. Mannschaft der Böjuer das Spiel gegen Seon. Dafür gewinnen die B-Junioren ihren Spitzenkampf gegen denselben Gegner und stehen somit kurz vor dem Aufstieg in die nächsthöhere Spielklasse.

bfa. Beinwil dominierte den grössten Teil des Spielverlaufs. Vor allem in der ersten Halbzeit ging die Strandbad-Elf überzeugter und konzentrierter ans Werk als die Einheimischen. Nach dem 1:0 durch Nick Eisenegger, welcher sich in eine flache Hereingabe von Marco Hungerbühler stürzte, sah es eine Weile danach aus, als würde der FCB das Spiel jetzt definitiv und mit einem zweiten Treffer an sich reissen und vorentscheiden können. Zwei erstklassige Möglichkeiten ergaben sich noch in der ersten Halbzeit, wurden aber relativ leichtfertig vergeben. Die Quittung folgte sofort. Drei Minuten vor der Pause schaffte es Seon, den Ball mittels Corner ebenfalls einmal vor das gegnerische Gehäuse zu bringen und erzielte mit einem Kopfball prompt den Ausgleich. Ein Schock für das führende Gästeteam, welcher seine verunsichernde Wirkung anscheinend auch nach dem Tee noch nicht verloren hatte. Denn auch der erste Seoner Angriff in der zweiten Hälfte war ein Treffer – und zwar einer mitten ins Herz der unteren Seetaler, welche sich viel vorgenommen, scheinbar den Einstieg trotzdem etwas verpasst hatten. In der Folge blieben noch vierzig Minuten Zeit, etwas gegen diese überraschende Wende zu unternehmen. Doch schon bald wurde klar, dass diese Aufgabe eine äusserst schwierige würde. Der Boden war schwer, die Kräfte und das Selbstvertrauen der Böjuer liessen mit jedem Angriff noch mehr nach. Und die Seoner waren selbstverständlich entschlossen, alles Nötige für den Sieg zu tun und kämpften um jeden Ball. Genau dieses Szenario versucht jedes Team und jeder Trainer zu umgehen. Einen eigentlich unterlegenen, jedoch erwachten, wild entschlossenen Gegner in Führung auf einem schwer bespielbaren Terrain noch besiegen zu müssen. Und deswegen scheint es umso wichtiger, in solchen Partien den Sack sofort dann zuzumachen, wenn sich die Gelegenheit bietet. Nun denn, trotz dem Misserfolg weiss Böju jetzt, dass es noch geht. Mit Lenzburg kommt am nächsten Samstag die nächste Elf an den See, welche es niederzukämpfen gilt.

B-Junioren vor dem Aufstieg

Nach einer geschlossenen Mannschaftsleistung und dem wiederum undiskutablen 2:0-Sieg im Spitzenkampf gegen das zweitplatzierte Seon reicht den B-Junioren in den letzten drei Spielen gerade ein weiterer Sieg zum Aufstieg in die 2. Stärkeklasse. Eine Kategorie, wo das Können der Böjuer Jungs aufs Neue herausgefordert würde und sie sich weiterentwickeln könnten. Also dann, macht den Sack so bald wie möglich zu!

 

Seon - Beinwil am See 3:1 (1:1)
Zelgli. – 50 Zuschauer. – SR Hasnas. – Tore: 19. Eisenegger 0:1. 42. Seon 1:1. 49. Seon 2:1. 90. Seon 3:1.
Beinwil am See: Lovrenovic; Puselja, Merz M., Lüpold, Shalaj; Hungerbühler, Müller, Frey, Eisenegger; Balazi, Dubach.

Beinwil am See ohne Kunz, Favata, Merz B. (verletzt); Merz J., Sulejmani (abwesend).

                                                                                                                                                                                                                                                                      

Resultate:

FCB 2 – Ljiljan 0:6

Seon – FCB 1 3:1

Ea – Lenzburg 7:5

C – Menzo Reinach 7:0

D – Mellingen 3:4

B – Seon 2:0

 

Vorschau:

 

Seengen – C, Dienstag, 19.30

FCB 3 – Meisterschwanden, Dienstag, 20.15