FC Rupperswil 1 - FCB 1 1:7 (1:3)

Der FC Böju holt wieder auf. Erfolgreiches Wochenende für viele Böjuer Teams. FCB 1 setzt sich diskussionslos im Rupperswiler Wald durch, FCB 2 und die B-Junioren gewinnen ebenfalls. Letztere ergattern sich damit den hochverdienten Aufstieg!

bfa. Für einmal ein Start der etwas anderen Art. Bereits nach zwei Minuten erzielte Marco Hungerbühler nach schöner Hereingabe von links die Führung für das Auswärtsteam. Die Einheimischen waren mit den Gedanken wohl noch in der Kabine. Doch Böju drückte von Beginn Weg Richtung Rupperswiler Tor und konnte mehr Spielsubstanz vorweisen. Die Gastgeber bekundeten deutlich mehr Mühe mit dem Spiel des FCB als umgekehrt. Trotzdem sollte ihnen der frühe Ausgleich gelingen. Leider mit etwas Unterstützung des Schiedsrichters, welcher einen angeschossenen Ball als Handspiel im Strafraum taxierte. Der Elfmeterschütze zielte in die Tormitte und traf. Den Beinwiler Zuschauern schwante Böses. Da dominiert man endlich - einen Gegner, welcher sich auf die Fahnen geschrieben hatte, das Spiel vor allem mittels seiner Aggressivität zu gewinnen - kassiert dann jedoch Treffer der unmöglichen Art. Bloss das nicht! Aber, es sollte alles anders kommen. Was vor allem damit zu tun hatte, dass die Souto-Elf psychisch stark blieb und sich nicht abbringen liess von seiner zunächst nur gefühlten Dominanz. In der 35. Minute wurde nach Foulspiel auch den Gästen vom Hallwilersee ein Elfmeter zugesprochen, welcher von Stefan Puselja sicher verwandelt wurde. Nachdem er zwei Gegenspieler souverän aussteigen liess, erhöhte wenige Minuten später derselbe Akteur zum vorentscheidenden 3:1 aus kurzer Distanz. Dieser Doppelschlag brachte die Rupperswiler Mauer zum Einsturz. Denn auch der Start der zweiten Halbzeit gelang den Böjuern besser. Nach starker Vorarbeit von Ylle Vataj vollstreckte der omnipräsente Yannick Dubach zum für Böju folgerichtigen 4:1. Der FC Rupperswil schien damit bedient zu sein und löste sich zwischenzeitlich in Querelen mit dem Schiedsrichter auf; etwas übertriebene sechs gelbe sowie eine rote Karte verpasste der Unparteiische dem FCR während den gesamten 90 Minuten. Die bis dahin sehr laute Partie kam zur Ruhe. Als Zugabe zum 5:1, 6:1 und 7:1 wiederholten Vataj und Dubach ihre vorherigen Efforts und krönten ihre kämpferische Leistung nach Stefan Puselja ebenfalls mit je einem Doppelpack. Das gesamte Ensemble der 1. Mannschaft überzeugte während dieses mental schwierigen Vergleichs mit einer wasserdichten Einstellung. Der Blick geht nun natürlich in Richtung letztem Heimspiel gegen Entfelden.

 

B-Junioren schaffen den Aufstieg

Es ist geschafft! Nach äusserst konzentriertem und motiviertem Beginn (1:0 nach 30 Sekunden durch Aden Abderashid) liessen die jungen Wilden nichts mehr anbrennen. Eine Viertelstunde später stand es bereits 3:0 für Böju durch Bajram und „Siggi“ Ziltener (wunderschönes Briefkastentor aus 20 Metern). Danach folgte eine kurze Ruhephase bevor die Elf von Jules Giger noch vor dem Tee mittels Doppelschlag durch Janik Ulmann und wiederum Aden A. auf 5:0 erhöhte. Dass es den B-Junioren gut tun wird, im Frühling in der höheren Stärkeklasse nochmals etwas mehr gefordert zu werden, wurde in der zweiten Halbzeit ersichtlich. Mit schnellem Kombinationsspiel, jedoch ohne an die eigenen Leistungsgrenzen gehen zu müssen, trafen die Seetaler duch Fabian Merz (2x) und nochmals Aden Abderashid zum Endstand von 8:0. Der Vorstand gratuliert dem ganzen Team zu dieser sensationellen Vorrunde!

 

Rupperswil - Beinwil am See 1:7 (1:3)
Stockhard. – 50 Zuschauer. – SR Ozan. – Tore: 02. Hungerbühler 0:1. 22. Bünzli 1:1 (Penalty). 35. Puselja 1:2 (Penalty). 40. Puselja 1:3. 50. Dubach 1:4. 81. Dubach 1:5. 85. Vataj 1:6. 90. Vataj 1:7.
Beinwil am See: Lovrenovic; Shalaj, Merz M., Lüpold, Bolliger; Hungerbühler (68. Eisenegger), Puselja, Sulejmani, Merz J.; Vataj, Dubach (85. Sönmez).

Beinwil am See ohne Frey (Daher!); Kunz, Balazi, Favata, Merz B. (verletzt); Lund-Jensen (abwesend).

                                                                                                                                                                                                                                                                      

Resultate:

Rupperswil – FCB 1 1:7

FCB 3 – Sarmenstorf 2:3

FCB 2 – Schönenwerd 3:0

Aarau – Eb 2:8

Sarmenstorf – C 4:5

Ea – Oftringen 8:7

D – Rupperswil 1:1

B – Villmergen 2:2

 

Vorschau:

Bremgarten – FCB 3, Dienstag, 20.00

Küttigen – FCB 2, Mittwoch, 20.00

Team Suhrental – B, Donnerstag, 20.00