Schöftland 2 – Beinwil am See 1 – 9:2 (3:2)

Klatsche in Schöftland

Mhi. Sechs verletzte Stamm- und vier angeschlagene Spieler auf dem Feld und drei B-Junioren: An diesem Sonntag konnte der FC nicht unbedingt auf Sieg spielen. Trotzdem verlief die erste Halbzeit für Böju noch passabel. Schöftland ging schnell mit 3:0 in Führung. Plötzlich stand es aber zur Pause nur noch 3:2. Und zwar durch ein Eigentor Schöftlands und einen schönen Schuss von Bruno Merz. Bemerkenswert war, dass drei der ersten fünfter Treffer Eigentore waren.
Schöftland befürchtete in der zweiten Halbzeit einen Sturmlauf der Böjuer. Das Gegenteil passierte. Die Gastgeber erhöhten schnell auf 5:2 und erzielten in regelmässigen Abständen die weiteren Treffer. Nicht dass Böju keine weiteren Chancen hatte. Immerhin fünf Mal scheiteren Bruno Merz, Brendon und Dietiker am Schlussmann Schöftands. Der Schiri war gut, das Spiel war intensiv und jederzeit fair (nur eine Verwarnung). Diese Woche ist beim FC Böju Pflege angesagt, damit am Samstag hoffentlich die meisten wieder an Bord sind.

Böjus 2. Mannschaft unterlagen am Sonntagnachmittag bei zünftiger Hitze mit 0:2. Vor allem das herausarbeiten von Chancen war gegen die kompakt stehenden Lenzburger schwierig.

Grosse Freude machten die Frauen zu Hause geben Rohr. Durch Tore von Sommerhalder (dreimal), Kägi und Schmid (zweimal) siegten sie souverän mit 6:0. Mit einer noch besseren Chancenauswertung wäre ein zweistelliges Resultat möglich gewesen.

Rütimatten. 100 Zuschauer. SR: Jonas Plüss, Teufenthal (sehr gut)
Tore: 7. Eigentor Robin Holliger 1:0. 16. Eigentor Robin Holliger 2:0. 20. Angelo Petralito. 27. Eigentor Galligani 3.1. 36. Bruno Merz 3:2. 46. Cedric Galligani 4:2. 52. Patrick Rudin 5:2. 58. Mirco Hilfiker 6:2.

  1. 73. Andrin Mühlethaler 7:2. 78. Kristian Feher 8:2. 83. Cedric Galligani.

Fessler Patrick; Rotella Salvatore, Holliger Robin, Puselja Stefan(C), Ulmann Basil, Fessler Tim, Nivokazi Isuf, Zukaj Ardian, Dietiker Manuel, Merz Bruno, Samadraxha Brendon.

Eingewechselt: Hofmann Joel, Ulmann Janik.

Beinwil am See ohne: Lovrenovic Davor (verletzt), Lutz Josia (verletzt), Merz Joel (verletzt), Eichenberger Felix (verletzt), Lauber Raffael (verletzt), Merz Fabian (verletzt), Wüst Elias (verletzt), Rohr Kilian (kein Einsatz), Grolimund Odin (Ersatz).

Vorschau:

C – Team Gontenschwil-Kulm, Dienstag, 19 Uhr

Frauen – Bremgarten, Mittwoch, 20.15 Uhr

Ata Seon – Senioren, Donnerstag, 20 Uhr

Rupperswil – B, Donnerstag, 20.15 Uhr

Seon 2 – 2, Freitag, 20 Uhr

Ea – Bünz-Maiengrün, Samstag, 10 Uhr

D – Aarburg, Samstag, 11.15 Uhr

Suhr – Eb, Samstag, 14 Uhr

1 – Gösgen 1, Samstag, 17 Uhr

Mutschellen – C, Sonntag, 10.30 Uhr