FC Buchs 1 - FCB 1 ¦ 3:1 (1:0)

Attraktives Spiel trotz akutem Spielermangel. Nach kurzzeitiger Linderung im letzten Spiel vor einer Woche gegen Entfelden spitzte sich nun die Lage im Auswärtsspiel gegen Buchs wieder deutlich zu. Böju läuft personell immer noch am Anschlag.

bfa. Sämtliche Listen erfuhren erneut Zuwachs: die Liste der Verletzten, die Liste der Gesperrten sowie die Liste der anderweitig Verhinderten und Abwesenden. Selbst der 44-jährige Coach Juan Carlos Souto, seinerseits ebenso angeschlagen, musste zur Sicherheit in die Hosen und getapet werden, da aufgrund der Auffahrtsbrücke auch in den anderen Teams viele mögliche Ersatzspieler ferienhalber nicht zur Verfügung standen.

Von diesem Standpunkt aus gesehen musste man dem noch anwesenden Beinwiler Schrumpfkader von der ersten Minute an ein Kränzchen winden. Mit gemeinsamen Kräften stellte sich der noch spielfähige Rest der Seetaler der schwierigen Aufgabe auf dem Wynenfeld. Dies gegen einen zurzeit äusserst wettbewerbstauglichen und vollzähligen FC Buchs.
Ersatzleute wie Florian Bolliger und Luigi Malagnino aus der 2. Mannschaft überzeugten mit einer sehr respektablen, verdankenswerten Leistung. Und den 16-jährigen B-Junior Tim Fessler darf man an dieser Stelle ohne zu zögern als Versprechen für die Zukunft bezeichnen. Spielerisch, kämpferisch wie auch charakterlich. Aber vor allem auch ein Spieler wie der auf dem Feld omnipräsente Bruno Merz – mit einer Zweikampfstärke, die am letzten Freitagabend seinesgleichen suchte – holte gegen Buchs (und holt konstant seit Wochen) die Kohlen für sein Team immer wieder aus dem Feuer.


Dieses Beinwiler Durchhaltekommando, das nach dem verletzungsbedingten Out von Kilian Rohr personell schon nach wenigen Spielminuten auf dem Zahnfleisch lief (Was kommt eigentlich nach dem Zahnfleisch?), hielt diese Partie erstaunlicherweise bis zur letzten Minute ergebnisoffen; selbst nach dem 3:0 in der 78.. Der Gastgeber befand sich zu keiner Zeit in der Lage, den Fuss etwas vom Gas nehmen zu können oder Unkonzentriertheiten einkehren zu lassen. Sogar war es zum Schluss buchstäblich schade, dass beste Torchancen, vorwiegend gegen Ende der zweiten Hälfte, von der Böjuer Offensive nicht genutzt werden konnten. Ansonsten wären den Einheimischen mindestens zwei, ihrer drei Felle noch davongeschwommen.

 

Vorschau FCB 1: Am Samstag zuhause ein Derby

Der FC Lenzburg 2 gastiert am kommenden Wochenende am See. Das Seetalerderby lockt immer viele Schaulustige an den See. Obwohl in diesem Jahr ganz andere Vorzeichen bestehen. Vor allem von Interesse wird sein, wie das de facto bereits abgestiegene Lenzburg auftreten wird. Auf alle Fälle kein einfach auszurechnender Gegner für das Duo Andi Hediger und Juan Carlos Souto.

 

Buchs - Beinwil am See 3:1 (1:0)
Wynenfeld. – 100 Zuschauer. – SR C. Dag (genügend). – Tore: 29. Buchs 1:0. 55. Buchs 2:0. 78. Buchs 3:0. 87. Dietiker 3:1.

Beinwil am See: Fessler; Rotella, Merz F., Lutz, Rohr (17. Samadraxha); Bolliger (45. Malagnino), Fessler, Ulmann; Dietiker, Merz B., Holliger.

Beinwil am See ohne Lovrenovic , Merz J., Lauber, Grolimund, Zukaj, Eichenberger (verletzt); Puselja (gesperrt); Wüst, Nivokazi, Ulmann J. (abwesend).

Bemerkungen: fcbeinwilamsee.ch (alle Infos online).                           

 

Vorschau:

B – Frick, Dienstag, 20.15

Rothrist – C, Mittwoch, 19.30

Rupperswil – FCB 2, Mittwoch, 20.00

Entfelden – Senioren, Donnerstag, 20.00