FCB 1 - SC Zofingen 2 ¦ 5:1 (2:1)

Böju im Strandbad nochmals in Höchstform. Der FC Böju verabschiedet sich mit einer Machtdemonstration von seinem Heimpublikum. Am Samstag folgt der letzte Einsatz in Küttigen, bevor es in die Sommerpause geht.

Folgende Matchballsponsoren unterstützten den Verein zu diesem Spiel: Dorfheftli GmbH, Reinach // Schröder AG, Menziken // Di Mercurio Architektur AG, Burg // Tagmar AG, Dagmarsellen.

 

bfa. Der Seeklub wartete gegen Zofingen mit einer sehr starken Teamleistung auf. Nach etwas unkonzentrierten, missglückten Startminuten übernahm die Hediger-Elf, trotz langer hochkarätiger Verletztenliste, das Zepter und bot dem Publikum offensive Power vom Feinsten. Viele Balleroberungen in der gegnerischen Zone erhöhten den Druck auf den SC sowie die offensiven Möglichkeiten für Böju. Nach dem äusserst sehenswerten Ausgleichsfreistoss durch Fabian Merz, welcher für einmal nicht in der Innenverteidigung, sondern hinter der Spitze zum Einsatz kam, folgte durch Ardian Zukaj ein veritables Tor des Jahres in Entstehung und Abschluss zur 2:1-Führung noch vor dem Wechsel. Nach wunderschöner Kombination über mehrere Stationen traf Zukaj aus der zweiten Reihe mit maximaler Präzision ins hohe Eck.

Nach dem Anpfiff zur zweiten Halbzeit durch Schiedsrichter Michael Leuenberger, welcher vor seinem bevorstehenden Karriereende zum letzten Mal im Strandbad besonnen und kompetent die Spielleitung übernahm, legten die Gastgeber im gleichen Stil noch einen drauf. Über eine ins Auge fallende Zweikampfstärke auf dem ganzen Spielfeld dominierte das Heimteam die Thutstädter teilweise nach Belieben. Manuel Dietiker gelang erneut ein attraktiver Doppelpack (Treffer Nr. 3 und 5), womit er nach dem Torreigen gegen Masis innert 72 Stunden insgesamt 8 Treffer auf seinem Konto verbuchen konnte. Und schliesslich stand Fabian Merz beim vierten Treffer nochmals im Mittelpunkt und erntete grossen Applaus für seine gekonnte Soloeinlage mit Brachialabschluss zum 5:1-Schlussresultat.

 

Am Samstag zum Abschluss in Küttigen

Um dieser durchzogenen, unkonstanten Rückrunde nach dieser deutlichen Leistungssteigerung der letzten beiden Heimspiele vollends einen positiven Abschluss verpassen zu können, möchten die Strandbädeler selbstverständlich auch im letzten Auswärtsspiel der Saison nochmals reüssieren. Wem gelingt der Saisonabschluss besser? Die Antwort auf diese Frage folgt am nächsten Samstag auf dem neuen Spielfeld des FC Küttigen.

 

Danksagungen

Die Vereinsführung bedankt sich bei Spitzenschiri Leuenberger für sein jahrzehntelanges Engagement im Dienste der Fairness auf dem Platz, beim treuen Böjuer Heimpublikum, dem Bauamt der Gemeinde, natürlich bei allen Donatoren sowie bei folgenden Matchballsponsoren: Dorfheftli GmbH, Reinach // Schröder AG, Menziken // Di Mercurio Architektur AG, Burg // Tagmar AG, Dagmarsellen.

                                            

Beinwil am See – Zofingen 5:1 (2:1)
Strandbad. – 100 Zuschauer. – SR Michael Leuenberger (ausgezeichnet). – Tore: 05. Planzer 0:1. 24. Merz F. 1:1. 29. Zukaj 2:1. 55. Dietiker 3:1. 61. Merz F. 4:1. 62. Dietiker 5:1.

Beinwil am See: Lovrenovic; Rotella, Lutz, Puselja, Ulmann B.; Samadraxha, Zukaj, Ulmann J.; Merz B., Merz F., Dietiker.

Beinwil am See ohne Eichenberger, Lauber, Rohr, Nivokazi, Wüst, Merz J. (verletzt).

Bemerkungen: fcbeinwilamsee.ch (alle Infos online).

 

Resultate:

Sen. – Schönenwerd ¦ 1:6

Gontenschwil – FCB 2 ¦ 4:0

FCB 1 – Zofingen ¦ 5:1

 

Vorschau:

Eb – Gränichen, Samstag, 10.00

B – Team Aargau Mitte, Samstag, 14.00

FCB 2 – Meisterschwanden, Samstag, 18.00

Küttigen – FCB 1, Samstag, 18.00

Entfelden – Frauen, Samstag, 20.00