FC Küttigen 1 - FCB 1 ¦ 1:1 (1:1) & Aufstieg des Frauenteams!

Nebst dem versöhnlichen 1:1 der 1. Mannschaft zum Saisonende dürfen die Frauen des Seeklubs nach ihrem Auswärtssieg gegen Entfelden (2:1) nun sogar den Aufstieg feiern.

bfa. Allerdings bleibt noch abzuwarten, ob die Seetalerinnen auch wirklich eine Liga höher spielen wollen in der nächsten Saison. Der zweite Tabellenrang würde zwar dazu berechtigen, doch das Team wird sich noch darüber beraten und dann in aller Ruhe entscheiden. Das Ziel, den zweiten Rang vor dem FC Neuenhof zu verteidigen, wurde indes bravourös erreicht und darf als weitere, grosse Leistung dieses Damenteams bezeichnet werden. Diese „Aufstiegspartie“ der Damen war am letzten Samstagabend bezeichnenderweise das letzte Spiel des gesamten Vereins der Saison 2017/2018. Ein sehr schöner, hoffnungsvoller Abschluss – und der Vorstand gratuliert Steffi Kammermann und allen Spielerinnen herzlich zu dieser super Rückrunde, in welcher man ungeschlagen blieb (!), sowie natürlich zum aufstiegsberechtigten zweiten Tabellenrang. Bravo!

 

Böju 1 und 2 mit erfreulichen Schlusspartien

Nach den letzten beiden, torreichen Heimsiegen gegen Masis und Zofingen konnte Böju 1 zum Saisonende nun auch noch auswärts gegen ein Spitzenteam seiner Gruppe den deutlichen Aufwärtstrend der letzten Tage und Wochen unter Beweis stellen. Küttigen, das auf dem neuen Kunstrasen nicht nur Trainingsvorteile geniesst, sondern aufgrund der Bauphase in der Vorrunde gegen den Seeklub bereits die 18. Partie in Folge auf dem neuen Platz in Angriff nahm. Trotzdem schlugen sich die immer noch arg dezimierten Beinwiler gut und rangen dem klaren Heimfavoriten einen Punkt ab. Nach einem klaren Elfmeterentscheid zur frühen Führung für die Einheimischen war es Manuel Dietiker, der schon in der Mitte der ersten Halbzeit solo vor dem gegnerischen Goalie auftauchte und mit seinem neunten Tor in drei Spielen zum Endstand von 1:1 ausgleichen konnte. Bis kurz vor Schluss liessen die Gäste nicht viel zu, dann jedoch überschlugen sich die Ereignisse nochmals. Zuerst wurde Dietiker rotwürdig und auf der Strafraumgrenze zu Fall gebracht. Aber der Schiedsrichter entschied sich fragwürdigerweise gegen die Böjuer und zog nur die gelbe Karte und gab keinen Elfmeter. Dafür tat er dies dann für die Küttiger in der allerletzten Minute; ein vermeintliches Handspiel von Zukaj zog einen weiteren Penaltypfiff gegen den FCB nach sich. Doch Patrick Fessler wartete zum Schluss nochmals mit einer kleinen Heldentat auf, parierte den Torschuss und glich die Entscheidungen des Unparteiischen damit wieder aus.

Die 2. Mannschaft hat eine schwierige Rückrunde resp. Saison hinter sich. Nachdem man vor einem Jahr am grünen Tisch in die 4. Liga nachrücken konnte, weil ein Konkurrent die Bedingungen nicht erfüllte, hat man entschieden, sich der Herausforderung und dem Abenteuer eine Stufe höher zu stellen. Die letzte (Heim-)Partie gegen Meisterschwanden ging nach starkem Auftritt unverdientermassen sozusagen in der Schlussminute noch mit 2:3 verloren. Es war trotzdem ein würdiger, weil kämpferischer, letzter Auftritt der 2. Mannschaft. Nach anspruchsvollen, lehrreichen Spielen ist das Abenteuer 4. Liga somit vorerst einmal zu Ende und FCB 2 wird nächste Saison wieder in der 5. Liga mitmischen. Der Kern des Teams, welcher seit vielen Jahren besteht, hat alles gegeben und diese vor allem mental fordernde Zeit mit gemeinsamen Kräften absolviert und dabei den Humor nicht verloren. Die Vereinsführung dankt jedem einzelnen Spieler und wünscht ab August wieder gutes Gelingen.

 

Küttigen - Beinwil am See 1:1 (1:1 )
Ritzer. – 100 Zuschauer. – Tore: 12. Küttigen 1:0 (Penalty). 25. Dietiker 1:1.

Beinwil am See: Fessler; Rotella, Lutz, Puselja, Ulmann J. (Grolimund); Samadraxha, Zukaj, Malagnino; Merz B., Merz F. (Andric Robi (Holliger)), Dietiker.

Beinwil am See ohne Wüst, Rohr, Merz J., Lauber, Eichenberger, Ulmann B., Nivokazi (verletzt); Lovrenovic (abwesend).

Bemerkungen: fcbeinwilamsee.ch (alle Infos online).                           

 

Resultat:

Eb – Gränichen ¦ 8:2

B – Team Aargau Mitte ¦ 2:3

FCB 2 – Meisterschwanden ¦ 2:3

Küttigen – FCB 1 ¦ 1:1

Entfelden – Frauen ¦ 1:2