GV 2018 FC Beinwil am See

luepold. Die 84. Generalversammlung des FC Beinwil am See vom 16. Februar 2018 fand wiederum im Restaurant Homberg statt. Präsident Martin Hintermann begrüsste 61 anwesende Mitglieder und führte anschliessend durch die Traktandenliste.

Nach den üblichen Jahresrückblicken von Präsident und Sportchef Benjamin Fankhauser sowie der Entgegennahme von Jahresrechnung und Budget, ergriff Tagespräsident Stephan Weber das Wort. Er schlug der Versammlung vor, den Gesamtvorstand in globo und unverändert zum Vorjahr wieder zu wählen, was auch einstimmig beschlossen wurde. Für das aktuelle Jahr setzt sich der Vorstand wie folgt zusammen: Martin Hintermann (Präsident), Peter Haerry (Vize-Präsident, Material und Dress), Angelina Hintermann (Finanzen), Patrick Lüpold (Aktuar), Benjamin Fankhauser (Sportchef und Trainer, Turnierorganisation, Matchberichte), Juan Carlos Souto (Sen.-Obmann, FC Heft), Roberto di Mercurio (Sponsoring), Rolf Hintermann (J+S-Coach), Rolf Ulmann (Junioren-Obmann) und Pascal Blaser (Spiko). Somit bestehen keine Vakanzen im Vorstand.


Da keine Einträge eingereicht wurden und der Vorstand keine Beschlussfassungen der Versammlung zu unterbreiten hatte, fanden keine weiteren Abstimmungen statt.

Dank der beschlossenen Mitglieder-Beitragserhöhung im vergangenen Jahr, wies die Jahresrechnung auch ohne speziellen Sponsorenanlässe eine schwarze Null aus. Zudem konnten die notwendigen Reserven für das Projekt Platzumbau im Wesentlichen bereits geäufnet werden, wobei ein Grossteil der Arbeiten durch Eigenleistung zu erbringen sein wird.

Als letztes Traktandum orientierte Jules Giger die Versammlung über den gegenwärtigen Stand des Projekts Platzumbau. Da noch diverse Posten im ersten Wurf der Bauplanung ergänzt werden mussten, reicht der dazumal gesprochene Kredit der Gemeindeversammlung nicht aus um das Gesamtprojekt zu decken. Sämtliche fehlenden Punkte wurden schliesslich durch den FC Beinwil am See und das Bauamt eingebracht, was jedoch eine Aufstockung des Budgets zur Folge hat. Das modifizierte Gesamtprojekt inkl. Zusatzkredit kommt deshalb zur Neubeantragung im Juni 2018 vor die Sommergemeinde. Wir wünschen uns an dieser Stelle, dass die Einwohnergemeinde uns in diesem wichtigen Anliegen wiederum unterstützt und hoffen auf entgegenbrachtes Vertrauen in unseren Verein und unsere Rolle zur Jugendförderung im Dorf. Bei einem positiven Beschluss kann voraussichtlich im Anschluss an die Badisaison (Bettag) mit dem Umbau begonnen werden. Die Platzeröffnung ist geplant für März 2019.