SC Zofingen 2 - FCB 1 5:1 (4:0)

Ambitioniertes Zofingen mit kompromissloser 1. Halbzeit. Nicht nur das Wetter liess am vergangenen Sonntag zu wünschen übrig. Der Auftritt des FC Böju passte so gar nicht zu den anderen Leistungen dieser Rückrunde. FCB 2 setzt seine sehr erfolgreiche Rückrunde fort. Und auch die A-Junioren dürfen wieder jubeln.

bfa. Zofingen war bisher der klar spielstärkste Gegner dieser Rückrunde; mit diesem Sieg stehen sie nun auch verdienterweise in den Aufstiegsspielen um den dritten Aufstiegsplatz. Selbst an einem sehr guten Tag hätten die Seetaler wohl arge Schwierigkeiten mit diesem SCZ bekundet. Doch diese Frage stellte sich erst gar nicht. Denn Böju spielte von Beginn weg und vor allem in der ersten Halbzeit uninspiriert, zu wenig energisch auf den Mann, mut- und beinah lustlos. Schon nach einer halben Stunde war das Spiel gelaufen; Zofingen nutzte die Fehler im Stellungsspiel der Seetaler äusserst effizient aus. Dass sich die Gäste nach dem Wechsel dann jedoch wieder auffingen, soll hier wenigstens auch vermerkt sein. Am nächsten Sonntag gegen Sarmenstorf jedoch braucht es wieder den FCB, welchen man sich von der laufenden Rückrunde gewohnt ist. Alles andere wäre ein Spiel mit dem Feuer.

 

FCB 2 auf dem Vormarsch

Die 2. Mannschaft sammelt weiter fleissig Punkte und schlägt auswärts auch Frick mit 1:2; und holt dieses somit auch im Punkteranking ein. Das Team von Renato Lozancic und Michel Jungo steht zwei Runden vor Schluss nun bereits auf dem 3. (!) Tabellenrang, punktegleich mit Frick, Niederlenz und Sarmi. In der reinen Rückrundentabelle steht FCB 2 gar an erster Stelle.

Nach dem Sieg gegen Türkiyemspor doppelten die A-Junioren von Jules Giger gegen Wettingen mit einem starken 4:3-Sieg nach. Endlich wieder Erfolgserlebnisse für die jungen Wilden des FCB, welche eine lange Durststrecke hinter sich haben. Mit Würenlos kommt zum letzten Heimspiel ein Gegner ins Strandbad, welcher ebenfalls nochmals in Reichwete liegen sollte. Mit einem weiteren Dreier sollten es die ältesten Junioren eigentlich auch noch schaffen, das in der Tabelle vor ihnen liegende Wettingen noch überholen zu können, was den Saisonabschluss nochmals etwas angenehmer gestalten würde.

 

Zofingen – Beinwil am See 5:1 (4:0)

Trinermatten. – 30 Zuschauer.Tore: 10. Lucic 1:0. 16. Erni 2:0. 30. Costa 3:0. 32. Costa 4:0. 62. Lucic 5:0. 90. Favata 5:1.

Beinwil am See: Jungo; De Icco, Puselja, Häfliger (24. Favata), Lauber; Meier, Merz B., Merz F., Merz J.; Dajxho, Wüst (76. Grolimund).

Beinwil am See ohne Eichenberger (verletzt); Bolliger, Halter, Holliger (AC/DC-Konzert); Serratore (Mailand); Eisenegger, Dubach (Militär); Schätti, Zogg (Weiterbildung).

Bemerkungen: fcbeinwilamsee.ch (alle Infos online).

                                                                                                                                              

Resultate:

Sarmenstorf – E 10:2

Muri – D 2:8

Menzo Reinach – C 1:13

Wettingen – A 3:4

Zofingen – FCB 1 5:1

 

Vorschau:

Menzo Reinach – D, Dienstag, 19.00

FCB 2 – Meisterschwanden, Freitag, 20.00

Senioren – Holderbank, Freitag, 20.00

D – Merenschwand, Samstag, 10.00

E – Villmergen, Samstag, 13.30

C – Entfelden, Samstag, 14.00

A – Würenlos, Samstag, 16.00

Platzstatus

Fußbodenaufkleber als Abstandshalter Roter Kreis Hauptplatz
Fußbodenaufkleber als Abstandshalter Roter Kreis Trainingsplatz
Fußbodenaufkleber als Abstandshalter Roter Kreis Schräger Platz + Steineggli

 

Wir suchen

- Junioren-Trainer*innen
- Spielerinnen fürs Frauen-Team


 

Termine

Fr-So, 17.-19. Juni
Jugendfest

Fr, 24. Juni, 18 Uhr / abgesagt
Senioren-Turnier mit 8 Teams

Sa, 25. Juni
Saisons-Abschluss Verein

Fr, 16. Dezember 2022, 18:00
Chlaushock Waldhütte


 

Standort