Zum Andenken an Fabio Calogero

Der FC Böju muss sich von seinem ehemaligen Vereinsmitglied Fabio Calogero verabschieden. Er ist heute Morgen nach schwerer Krankheit für immer eingeschlafen.

Vor allem in den sehr erfolgreichen Nullerjahren mit dem Aufstieg und dem mehrjährigen Verbleib in der 2. Liga war er mit seinen Stürmerqualitäten und seinem apulischen Kämpferherz ein prägendes Mitglied der 1. Mannschaft.

Fabio war eine Naturgewalt im besten Sinne. Manch ein Gegenspieler war seiner angeborenen Schnelligkeit und Physis sowie seinem unbändigen Durchsetzungswillen nicht gewachsen.

Das „kleine“ Böju wurde in der höchsten, kantonalen Liga oft etwas unterschätzt. Fabio lag viel daran, dass seinem Verein die ihm gebührende Anerkennung entgegen gebracht wird. Mit seinem bedingungslosen Einsatz und Temperament war Fabio auf dem Spielfeld eine Inspirationsquelle für viele – und wird es, vorausgesetzt man hat ihn miterlebt, auch immer bleiben.

Uns wird er vor allem aber auch als liebevoller, herzensguter und lebenslustiger Mitmensch mit Ups and Downs in Erinnerung bleiben, der es im Leben nicht immer leicht hatte – aber niemals aufgab.

„Danke för alles, Fäbu! Riposa in pace.“

Der Vorstand

Beinwil am See, 16. Januar 2022

(Bild von HP des FC Juventina Wettingen)

In Erinnerung an Fabio

Vereinshöhepunkte im Cup. Damals noch als Viertligist, im Aufstiegsjahr 2001, wurden im AG-Cup die Zweitligisten Kölliken und Lenzburg eliminiert. Im Halbfinal unterlag man zu Hause Zweitligist Windisch, erreichte aber als Halbfinalist den Schweizercup. Hier bedeutete das Erstrundenspiel gegen Erstligist Blue Star Zürich mit Spielertrainer und ehemaligem NLA-Torschützenkönig Petar Aleksandrov das Aus. Und mittendrin - auch als Torschütze - Fäbu Calogero.                                       (Auf Bild 1 mit Goalie Simon Keller)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Werde Teil des Teams!


Wintertraining: 

Donnerstag, 19:30 - 21:00 Uhr
Alte Turnhalle, Böju

Inserat Frauen

"A merry merry Xmas and a happy new year..." ;-)

snow

α&Ω

FC Frick 1b - FCB 1 | 0:3 (0:1)

FCB 1 überwintert hinter dem Leadertrio auf dem guten vierten Platz. Noch erfreulicher FCB 2: Nach einer sehr starken Vorrunde wird die 2. Mannschaft als Tabellenprimus mit sechs Punkten Vorsprung in den Frühling starten.

Weiterlesen