FC Seon 1 - FCB 1 | 3:3 (0:1)

Böju steigert sich. Dennoch gab es in Seon nur einen Punkt. Die Gastgeber waren manchmal etwas mehr als nur ein unangenehmer Gegner.

Weiterlesen

AFV-Cup: FCB 1 - FC Fislisbach (2.) | 1:6 (0:4)

Die Gäste aus Fislisbach zeigten, dass sie formbezogen in allen Bereichen besser gewappnet zu dieser Cupkampagne antreten konnten als die Platzherren, welche nach mittlerweile drei Ernstkämpfen den Rhythmus am nächsten Freitagabend in Seon vor allem auch schon wieder im ersten Durchgang finden wollen, um frühen Hypotheken vorbeugen zu können.

Der FC Böju gratuliert dem FC Fislisbach zu dieser formidablen Vorstellung und natürlich zum Weiterkommen im Cup - und wünscht weiterhin gutes Gelingen. 

 

Cup: Beinwil am See - Fislisbach 1:6 (0:4)

Strandbad. - Zuschauer: 100. - SR: Morina. – Tore: 8. FCF 0:1. 26. FCF 0:2. 31. FCF 0:3. 38. FCF 0:4. 69. FCF 0:5. 74. FCF 0:6. 79. Blättler 1:6. 

FC Beinwil am See: Kalt; Lauber (46. Fessler), Merz F., Schwab, Vögeli;  Holliger, Eichenberger, Keranovic (46. Jasari), Zukaj Ard. (46. Pitzalis), Blättler; Samadraxha (46. Merz B.). 

Ersatz: Puselja, Schmid (ET).

Nicht im Aufgebot: Jukic, Kanik, Zukaj Arl., Baumann. 

Cup:

B – Villmergen 0:5

D – Würenlingen 1:18

FCB 1 – FC Othmarsingen | 1:3 (0:2)

Böju noch nicht in Form. Auch im zweiten Meisterschaftsspiel musste sich Böju zuhause geschlagen geben. Da stimmte individuell und vom Kollektiv her noch nicht viel zusammen.

Weiterlesen

FC Beinwil am See I – FC Entfelden I 0:3 (0:2)

mhi. Böju I hat den Saisonauftakt verhauen und unterlag dem starken FC Entfelden 0:3. Nach acht Minuten hiess es bereits 0:2. Dies nach zwei Fehlern in der Böjuer Abwehr. Fabian Merz mit einem Pfostenschuss hätte kurz vor der Pause den Anschlusstreffer erzielen können. Böju drückte in der zweiten Halbzeit immer wieder vor das generische Tor. Gefährliche Torszenen blieben aber mehrheitlich aus, da die Gäste-Abwehr mit einem herausragenden Goali energisch verteidigte. Das 0:3 fiel in der Nachspielzeit und nach einem Konter.

Böju 2 und Menzo 3 boten am Freitag einen abwechslungsreichen Match mit zwei Treffern auf beiden Seiten. Das Spiel verlief absolut fair. Bis wenige Minuten vor Schluss der Gästespieler und Linienrichter den Schiedsrichter verbal bedrohte. Der sehr junge Schiri (dem Vernehmen nach sein erstes Spiel bei den Aktiven) brach das Spiel aus Angst umgehend ab und musste von Spielern, dem Schiri-Inspizienten und am Schluss der Polizei beschützt werden. Ein miserabler Start in die neue Saison.

Böju Frauen unterlagen im Test dem FC Luzern nicht ganz unerwartet mit 0:2. Das D unterlag Seengen 2:4. Erfreulich dafür, dass das E in Gränichen mit 4:1 gewinnen konnte. Trotzdem: Aller Anfang ist schwer. Das heisst, weiter trainieren und besser werden. 

Sportplatz Strandbad: 100 Zuschauer (plus viele Badigäste). SR: Jonas Plüss.

Tore: 4. 0:1, 8. 0:2; 90. 0:3

FC Beinwil am See: Kalt; Holliger, Lauber, Schwab, Vögeli, Jukic, Eichenberger, Fabian Merz, Pitzalis, Bruno Merz, Jasari. Eingewechselt: Puselja, Amrein, Samadraxha. Ersatz: Baumann, Fessler (ET).

Saisonstart mit Heimspiel für Böju 1 // FC Beinwil am See 1 – FC Entfelden 1, Samstag, 17 Uhr

mhi. Nach langer Pause ohne Rückrundenbetrieb geht es dieses Wochenende auch für die Aktiven mit dem Start in die Saison 21/22 endlich wieder los. Böju 1 empfängt am Samstag um 17 Uhr den FC Entfelden. Die Gäste rangierten in der abgebrochenen Saison auf Rang 4, nur zwei Punkte hinter dem Aufstiegsplatz, den sie anstrebten. Im vergangenen Juni konnte  Böju den FC Entfelden im Cup in einem hart umkämpften Spiel im Penaltyschiessen besiegen. Wie die meisten Teams wird auch Böju noch nicht in Topform sein. Die vielen wetterbedingten Absagen von Trainingsspielen sind der Grund dafür. Neu im 1-Kader sind Elias Blättler (Pause), Joel Vögeli (Aarau/Baden), Senaid Keranovic (Othmarsingen), Steven Schmid (Kloten, Goali) und Gabriel Jukic (dabei seit Frühling). Ebenfalls fix im 1 sind auch die eigenen Junioren Matteo Pitzalis und Omer Jasari.

Böju 2 startet bereits am Freitag gegen Menzo 3 in die Meisterschaft. Das Team um Dani Fuhrer ist jung und motiviert. Dies zeigten auch die Testspiele mit Siegen gegen Brugg und Gränichen. Die Frauen – diesen Sommer als Gruppensieger in die 3. Liga aufgestiegen - trugen seit dem Halbfinale im Juni kein Spiel mehr aus. Der erste und auch gleich letzte Test des Teams von Marco Cerullo vor der Meisterschaft ist gegen den prominenten FC Luzern Frauen (2. Liga). Zwei Juniorenteams starten auswärts: Das D in Seengen und das E in Gränichen. Die Senioren werden in der kommenden Saison nicht am Meisterschaftsbetrieb teilnehmen. Die Altersstruktur ist aktuell zu unterschiedlich. Gegen teilweise über 20 Jahre jüngere Gegner zu spielen erhöht die Verletzungsgefahr und senkt den Spass. Sie werden den Trainingsbetrieb aufrechterhalten und gegen ausgesuchte Teams Freundschaftsspiele durchführen und an Turnieren teilnehmen.

Traditionell wird die Sponsoren-Vereinigung Böju-Club 90 Ihre rund 70 Mitglieder in der Pause mit einem Apéro verpflegen und die Kontakte pflegen.

Böju Frauen – Luzern Frauen, Donnerstag, 20.15 Uhr
Böju 2 – Menzo 3, Freitag, 20.15 Uhr
Böju 1 – Entfelden 1, Samstag 17 Uhr
Seengen – Jun. D, Samstag, 10 Uhr
Gränichen – Jun. E, Samstag, 12 Uhr

Testspiel-Turnier FCB 1 in Hitzkirch

1. Spieltag - Donnerstag, 5. August, 18.30 Uhr: Böju 1 - Hitzkirch 0:5
2. Spieltag - Samstag, 7. August: Spiel um Platz 3: Böju 1 - Sempach 4:2

Start Meisterschaft: Samstag, 14. August, 17.00 Uhr, FCB 1 - FC Entfelden 1